safeREACH – als Marktführer für Alarmierung und Krisenkommunikation etabliert

safeREACH konnte binnen zwei Jahren die Marktführerschaft für strukturierte und sichere Alarmierung & Kommunikation bei Krisen und Notfällen erringen.

 

Die safeREACH GmbH (vormals blaulichtSMS GmbH) war einer unserer ersten Kunden, als wir vor etwas mehr als zwei Jahren die Growth Ninjas gegründet haben.

Damals sind wir mit der gemeinsamen Hypothese gestartet, dass es für Funktionalitäten von »blaulichtSMS«, der führenden Plattform für Alarmierung von Einsatzorganisationen, auch einen Bedarf im Corporate-Umfeld gibt. Wir haben gemeinsam das Produkt »safeREACH« in einer MVP-Version (minimum viable product) entworfen, erste Pilotkunden akquiriert, zur Marktreife gebracht und laufend weiterentwickelt.

Wir haben für Kunden in vielen verschiedenen Branchen ein gemeinsames Problem gelöst: wie können wir im Ernstfall die richtigen Personen erreichen, informieren und unterstützen – und das einfach, schnell, zuverlässig, in großer Anzahl und mit spezifischen Information. Somit können sich safeREACH Kunden auf die Behebung der Krise oder des Notfalls konzentrieren und verlieren keine Zeit beim Suchen nach Telefonliste, Durchtelefonieren von Key Playern, Koordinieren und Weiterleiten von Rückmeldungen und vielem mehr.

Die Einsatzbereiche sind vielfältig:

Bei Einberufung des Krisenstabs

Kristenstab: In großen Unternehmen und Banken wird safeREACH für die regelmäßigen Testläufe und auch für den Ernstfall der Einberufung des Krisenstabs verwendet. In weiterer Folge werden wesentliche Elemente der Kommunikation im Krisenstab über safeREACH abgebildet.

Einsatz bei Hausdurchsuchungen

Hausdurchsuchung: Für Finanzdienstleistungsunternehmen und kartellrechts-exponierte Branchen (zB. Bauwirtschaft, Stahlindustrie) wird safeREACH für die Übungen und tatsächlichen Fälle von Hausdurchsuchungen (auch bekannt als „Dawn Raids“) eingesetzt.

IT-Ausfälle: In IT-Unternehmen oder IT-Bereichen wird safeREACH als redundantes Kommunikationstool verwendet. Dabei werden sowohl high-frequency/low-impact Events (kleinere Ausfälle), als auch low-frequency/high-impact Events (weitreichende Systemausfälle) über safeREACH abgedeckt, und die Kommunikationsfähigkeit auch bei Ausfall der Kommunikationsinfrastruktur aufrechterhalten.

Für Aktivierung Bereitschaftsdienst

Medizinische Bereitschaft: In Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen wird safeREACH für die Aktivierung des Bereitschaftsdienstes verwendet, sodass das für die jeweilige Situation nötige Personal schnell und zuverlässig aktiviert werden kann.

Einsatz für Evakuierungen

Unfälle: Für Unternehmen im Verkehrs- und Infrastruktur-Bereich wird safeREACH verwendet, um große Gebäude und weitläufige Betriebsgelände oder Baustellen bei Unfällen und Notfällen rasch zu evakuieren (z.B. Flughäfen-Rollfelder, Baustellen im Tunnelbau).

Als Growth Ninjas sind wir sehr stolz, dass wir auch heute noch mit dem engagierten Team um Geschäftsführer Hermann Scheller zusammenarbeiten, um safeREACH als führendes Krisenmanagement-Tool am deutschsprachigen Markt zu etablieren.

Und bei Bedarf geben wir auch kleine Alarmierungs-Demos via safeREACH App – am besten hier direkt bei unseren Alarmierungs-Ninjas Stefan Kainz und Johannes Eichmeyer anfragen.

 

Eure Growth Ninjas,

Adrienne, David, Hermann, Stefan G., Johannes & Stefan K.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Scroll to Top