Die wichtigsten Elemente einer guten Customer Journey auf einer Website

Die Website eines Unternehmens ist seine Visitenkarte in der digitalen Welt. Deshalb braucht eine erfolgreiche Website eine durchdachte Site-Architektur, ein markenkonformes Design und aussagekräftigen und schnell erfassbaren Content. Nur so kann man Kund:innen oder Usern ein vollständiges Markenerlebnis ermöglichen, eine gut geführte Customer Journey bieten und gleichzeitig die gesetzten Unternehmensziele erreichen.

Wie wir schon in unseren vorigen Blogbeiträgen aufgezeigt haben, sind Unternehmen heutzutage in der realen, wie auch digitalen Welt stark gefordert, „erlebbar“ aufzutreten, um ganzheitlich wahrgenommen zu werden. Deshalb ist es unumgänglich geworden, dem Kunden ein vollständiges Markenerlebnis zu bieten und seine Positionierung klar darzustellen.

Das Markenerlebnis geschieht mit der Website in erster Linie durch das Visuelle. Erst dann wirken Sprache, Texte und Geschichten. Schnelle Erfassbarkeit des Unternehmens (Markennutzen) und seiner Werte (Markenattribute) sind essentiell in der digitalen Welt.

Um darüber hinaus eine wirksame Customer Journey auf der Webseite umzusetzen, die genau das erreicht, was als Unternehmensziel gesetzt wurde, braucht es die richtige Navigationsstruktur. Eine Struktur, die Zielgruppen durch die Website führt und diese genau dorthin bringt, wohin man möchte: z.B. zu einem Kauf, einer Kontaktaufnahme, einer Teilnahme. Sprich, eine gut strukturierte Website, die verkauft und qualifizierte Kontakte in der Lead Akquise generiert.

Die wichtigsten Elemente der Webseite

Wir beleuchten die wichtigsten Elemente einer Webseite im Detail:

Die Navigationsstruktur

Die Navigationsstruktur ist das Herzstück der Webseite und essentiell für die Customer Journey von Usern, die die Webseite besuchen. Ohne einer guten Führung der User zu den Mehrwerten und Inhalten ist auch ein Markenerlebnis und die Wahrnehmung der Unternehmensleistungen nicht möglich.

Eine richtig strukturierte Website zeigt den Kundennutzen und ist essentiell für die Lead Akquise. Zudem rankt Google gut strukturierte Webseiten besser.

Anforderungen Navigationsstruktur:

Wichtig ist eine entsprechende Usability: User sollen rasch und einfach finden können, was sie suchen oder worüber sie sich informieren möchten, ohne den gesamten Inhalt der Webseite durchforsten zu müssen und ausreichende Interaktionsmöglichkeiten (Call-to-Actions) auf der Webseite dafür zur Verfügung gestellt bekommen.

Eine Webseite kann zwar eine komplexe Struktur haben, sollte aber auf keinen Fall kompliziert sein für den User. Haben Sie z.B. unterschiedliche Zielgruppen, sollen diese auch genau zu diesen Seiten oder Abschnitten auf der Webseite geleitet werden, die für sie relevant sind.

Zu einer guten Navigationsstruktur gehört auch eine intuitive Weiterleitung zu weiterführenden relevanten Unterseiten, um bei Wunsch mehr ins Detail gehen zu können. Je leichter sich User auf der Webseite zurechtfinden, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass gesuchte Informationen gefunden werden und die Verweildauer hoch ist. Das wirkt sich auch positiv auf die Bewertung der Webseite bei Google aus durch höhere Rankings bei Suchanfragen.

Das Ziel einer gut strukturierten Webseite ist die entsprechende Customer Journey, die schließlich das Setzen einer Aktion, die den gesetzten Unternehmenszielen entspricht, durch den User ermöglichen soll.

Das Design

Die Erlebbarkeit einer Marke und somit des Unternehmens steigt mit der Durchgängigkeit im Design und im Erscheinungsbild der Webseite. Der Wiedererkennungswert wird erhöht und die Marke wird stärker und nachhaltig in der Wahrnehmung als Markenerlebnis verankert.

Content first! Design second!

Anforderungen Design:

Bei einem Website-Design ist nicht nur klares, übersichtliches und ansprechendes Design wichtig, sondern ihre Struktur muss auch die Anforderungen des Contents erfüllen. Sprich das Design muss so beschaffen sein, dass ausreichend Raum für den festgelegten Content geschaffen ist und es zukünftig Spielräume, Editiermöglichkeiten und Erweiterungen zulässt.

Außerdem ist das Leseverhalten zumeist F-förmig: die wichtigsten Informationen und relevantesten Schlüsselbegriffe gehören im Design-Template der einzelnen Seiten eher links an den Anfang von Headlines, Intros und Absätzen gesetzt.

Nicht zu vergessen ist das responsive Design einer Webseite bei dem das Markenerlebnis auf allen Endgeräten leicht und benutzerfreundlich ist.

Die Content-Strategie

Die Content-Strategie transportiert den (emotionalen) Mehrwert des Unternehmens über die Webseite, die in weiterer Folge auch die Kontaktaufnahme, das Vertrauen in die Leistungen des Unternehmens und schließlich die Kaufentscheidung beeinflusst.

Gehaltvoller Content, der an die Zielgruppen angepasst ist, einen Mehrwert bietet und auch Suchmaschinen bedient.

Anforderungen Content:

Inhalte sollten deshalb so präsentiert werden, dass diese an die Zielgruppen angepasst sind, den Unternehmenszielen untergeordnet sind und Kund:innen auch tatsächlich einen Mehrwert bieten.

Eine klare, transparente und schnell erfassbare Darstellung der unterschiedlichen Leistungen oder Produkte Ihres Unternehmens ermöglicht die Erfassbarkeit Ihres Markennutzens und Werteversprechens.

Texte müssen zudem so konzipiert sein, dass diese User und Suchmaschinen gleichzeitig bedienen. Denn Websites mit werthaltigem Content liegen in der heutigen Zeit klar im Vorteil, da Google verstärkt auf Inhalte Wert legt, die wirklich relevant sind, wirklich interessieren und von Usern als werthaltig angesehen werden.

Gehaltvoller Content beinhaltet auch Keywords die sinnvoll in den Texten eingearbeitet sind und Suchbegriffen entsprechen, die Ihre Zielgruppen suchen.

Die wichtigen Anforderungen an die Website im Überblick

  • Usability: leichte und benutzerfreundliche Navigation auf der Webseite inklusiver ausreichender Interaktionsmöglichkeiten (Call-to-Actions) für den User
  • User Experience: ein klares, übersichtliches und ansprechendes Design (Bildsprache überwiegt)
  • Accessibility: Barrierefreiheit durch Verständlichkeit und leichte Lesbarkeit (Schrift, Größe, Farbe)
  • Responsives Design: Usability auch auf Tablets und Smartphones
  • Content-Strategie: Zielgruppen-angepasste Ansprache und Inhalte (Markennutzen)

Falls Sie Unterstützung beim Erstellen oder Optimieren Ihrer Website für eine gezielte Customer Journey benötigen, beraten wir Sie gerne.   

Bis zum nächsten Update – Eure Growth Ninjas,

Adrienne, David, Hermann, Johannes, Katharina B., Stefan K. & Stefan G.

Das könnte Sie auch interessieren

HubSpot 2022 Wrapup

HubSpot Wrap-Up 2022

Dieses Jahr ist im HubSpot Universum viel passiert. HubSpot hat 2022 viel auf die Optimierung des Systems gesetzt und neue Features umgesetzt,

Artikel lesen »
Scroll to Top